Das Ende naht... Die Unterstützung für PHP 5 ist ausgelaufen

Laufzeitende für diverse PHP-Versionen

PHP ist die Skriptsprache, auf der der überwiegende Teil aller Content Management Systeme basiert, so auch TYPO3. Bereits Ende 2018 wurde der offizielle Support für PHP 5.6 und PHP 7.0 eingestellt, der Support für PHP 7.1 endet Ende 2019 (https://www.php.net/supported-versions.php). Dies ist für diejenigen Website-Betreiber ein Problem, deren Websites noch auf einer der veralteten PHP-Versionen laufen. Laut Schätzungen handelt es sich um etwa die Hälfte aller Websites. Sobald keine Sicherheits-Patches mehr veröffentlicht werden, können neu entdeckte Sicherheitslücken für Angriffe ausgenutzt werden. Um kein Sicherheitsrisiko einzugehen, raten Experten deshalb dringend zum Update auf aktuelle PHP-Versionen 7.2 oder 7.3 (https://www.heise.de/newsticker/meldung/PHP-5-6-wird-zum-Sicherheitsrisiko-4191009.html).

Die Situation bei den Web-Hostern

Die Web-Hoster sind für den sicheren Betrieb ihrer Server verantwortlich. Gleichzeitig wollen Sie ihre Kunden nicht durch das rigide Abschalten veralteter PHP-Versionen vor den Kopf stoßen. Die verschiedenen Anbieter gehen deshalb unterschiedlich mit der Situation um. Hier eine Auswahl:

IONOS (1&1) und Strato: Vermutlich da diese beiden Massen-Hoster besonders oft für das Hosting kleiner Websites ohne genügend Update-Budget genutzt werden, bieten beide für gewisse Zeit einen kostenpflichtigen Extended Support an, der momentan die Versionen 4 bis 7.1 umfasst (https://www.ionos.de/hilfe/hosting/problemloesungen-fuer-php/php-extended-support/ und https://www.strato.de/faq/hosting/was-ist-der-strato-php-extended-support/). Damit können Websites, die veraltete PHP-Versionen nutzen, noch für einige Zeit weiter betrieben werden. Allerdings ist derzeit das Ende des Extended Support nicht bekannt, so dass hier Planungsunsicherheit herrscht. Grundsätzlich raten sowohl IONOS als auch Strato zum Wechsel auf PHP 7.2 bzw. 7.3.

jweiland: Hier gibt es folgenden Ablaufplan: PHP 4.4: Abschaltung ab 2. Dezember 2019; PHP 5.2, 5.3 und 5.4: Abschaltung ab 2. März 2020; PHP 5.5, 5.6, 7.0 und 7.1: Abschaltung ab 31. Dezember 2020

Mittwald: Auch hier wurden mittlerweile feste Abschalttermine veröffentlicht: PHP 5.6 und 7.0 zu Ende Oktober 2019 (https://www.mittwald.de/blog/hosting/php-version-aktualisieren).

Profihost: Hier werden im Februar 2020 die PHP-Versionen 5.3 bis 5.5 deaktiviert. Profihost bietet die veralteten PHP-Versionen 5.6, 7.0 und 7.1 bis auf Weiteres noch an, behält sich aber vor, diese bei Bekanntwerden von Sicherheitslücken jederzeit abzuschalten. Hier empfiehlt sich dringend ein Wechsel auf eine aktuelle PHP-Version.

Die Situation bei TYPO3

Wenn der Web-Hoster eine PHP-Version deaktiviert, wird automatisch die nächsthöhere Version aktiv. Da das Content Management System TYPO3 ebenfalls mit PHP läuft, kann die Deaktivierung einer veralteten PHP-Version somit Auswirkungen auf den Betrieb der Website haben. Steht die vom CMS benötigte PHP-Version nicht mehr zur Verfügung, ist die Website nicht mehr erreichbar. Während andere Content Management Systeme wie Joomla und Wordpress in den Mindestanforderungen eher nachlässig sind und weiterhin den Betrieb mit sehr alten PHP-Versionen erlauben, ist TYPO3 hier restriktiver, um ein hohes Sicherheitsniveau zu garantieren.

Im Folgenden eine Auflistung verschiedener TYPO3-Versionen und der möglichen PHP-Versionen:

  • TYPO3 4.5 - 4.7: PHP 5.0 bis 5.5
  • TYPO3 6: PHP 5.3 bis 5.6
  • TYPO3 7: PHP 5.5 bis 7.2
  • TYPO3 8: PHP 7.0 bis 7.3
  • TYPO3 9: PHP 7.2 bis 7.3
  • TYPO3 10: PHP 7.2 bis 7.4

Je nach Web-Hoster und TYPO3-Version besteht bei älteren TYPO3-Installationen dringender Handlungsbedarf. Viele Website-Betreiber schrecken vor dem TYPO3-Update zurück, da sie unsicher sind, was getan werden muss. Und tatsächlich — da TYPO3 als echtes Enterprise-System stets nur neuste, standardkonforme Technologien verwendet, muss ein altes System an einer Vielzahl von Stellen aktualisiert werden: Konfiguration, Datenbank, Templating, URL-Erzeugung, Sprachverwaltung, Extensions, Editor u.v.m. Trotzdem ist in den allermeisten Fällen ein Update um einiges günstiger als ein Relaunch.

TYPO3-Update mit CONSTRUXXION

CONSTRUXXION in Potsdam bei Berlin, mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Aktualisierung von TYPO3-Systemen, steht Ihnen zur Seite, wenn ein TYPO3-Update ansteht. Entweder erhalten Sie ein rundum erneuertes, sicheres CMS bei unveränderter Frontend-Funktionalität — oder Sie nutzen die Gelegenheit, um Ihrer Website einen frischen Anstrich oder neue Funktionen zu spendieren.

Fordern Sie eine kostenlose Analyse Ihrer Website an. Im Anschluss beraten wir Sie ausführlich. Bei Interesse lesen Sie auch unsere weiteren Informationen zum Thema TYPO3-Update.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und setzen uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@construxxion.net widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Nachricht!